Benutzername:
Passwort:
 Donnerstag, 06. Mai 2021 12:48 : 17 User online
Startseite
Verein
Community
Infoblatt

Flyer

Modellflugklassen

eine Übersicht

Veranstaltungs-partner
   

 


 
Verbände






 

Neuentwicklung: Schalldämpfer mit Verzögerungseffekt/Bericht unten angehängt
 
Geschrieben von LUTZ F4B am Montag, 30. März 2015

aktuelle News



Liebe Fachleute, Experten, Spezialisten und... und...,


wer kennt das nicht. Voller Staunen und mit etwas Neid... 


betrachtet man die schönen aber auch teuren Mehrzylindermotoren. Um das zu umgehen soll diese Konstruktion Abhilfe schaffen.  Durch unterschiedliche Wege in der Schallausbreitung, der Ablenkung um 22,5° Grad und im Abkühlungsprozess des heißen Abgases soll ein Verzögerung um einige Millisekunden erzeugt werden. Dadurch kann der Klang eines Mehrzylindermotors erreicht werden. Setzt man die Formel für


an,

kann man mit der Dichte von Ölhaltigen Gas bei einer Temperatur von 456°C , unter Berücksichtigung der Reflektionswinkel im Auspuffinneren die Verzögerung von Schalldämpfer zu Schalldämpfer berechnen.

Vorstellbar ist der Einbau in ein Modell der T-6 aus dem Fliegenden Museum Großenhain

Der Testlauf wird am 01.04.2015  um 15:15 Uhr stattfinden. Über erste Ergebnisse und Messungen wird berichtet.

Der F4B Lutz


Hier noch einige Bilder (kopieren nur nach Anfrage):




Hier der Test-Bericht als PDF:

Neuentwicklung: Schalldämpfer mit Verzögerungseffekt/Bericht unten angehängt

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


LUTZ F4B schreibt am 03.04.2015 17:29:
Tschja, alle hatten es wohl geahnt..........April,April. Weitere Bilder auf Facebook.
U.Forkert * schreibt am 02.04.2015 10:42:
na wie war der Testlauf???
Gruss Ulli
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2021 by MSV Sachsen e.V.

Seitenerstellung in 0.0465 Sekunden, mit 22 Datenbank-Abfragen